· 

Basenbad – kleiner Aufwand, große Wirkung

Dieser Blogbeitrag enthält wegen Nennung Werbung.

Die Allgemeinheit denkt, mit Tabletten & Co würde man dem Körper etwas Gutes tun und ihn bei der Genesung unterstützen – doch das Gegenteil ist der Fall!

Deine Entgiftungsorgane wie die Nieren oder die Leber müssen nun auf Hochtouren arbeiten, obwohl dein Körper diese Energie doch zum Gesundwerden benötigt!

Auch dein Magen freut sich kein bisschen über die belastenden Chemiebomben! Oft merkt man das auch sofort durch unangenehmes Magenzwicken, starke Blähungen oder sogar durch leichte Übelkeit.

 

Ich möchte dir eine viel bessere und langfristig effektivere Methode vorstellen, wie du damit umgehen kannst, wenn sich eine Grippe ankündigt und sich dein Körper „reinigen“ möchte:

 

 

Das Basenbad

Die Grundlage für ein Basenbad bilden Badezusätze aus:

  • Mineralien
  • Aktiv – Basen
  • hochwertiges natürliches Salz 

Ich verwende seit gut einem Jahr die Produkte der Marke Jentschura, welche problemlos über das Internet erhältlich sind.

Was genau passiert:

Die im Gewebe eingelagerten Schlackenstoffe haben einen sauren pH-Wert, und auch überall dort, wo Schmerzen und Schwellungen sind, ist es sauer. Hier kann man über den osmotischen Zug eingreifen, die chemische Kraft, welche die Teilchen dorthin zieht, wo es weniger von ihnen gibt.

 

Das Geheimnis ist so simpel wie wirkungsvoll: Umgibt man den Körper mit einer Base, werden Säuren über die Haut herausgezogen.

(Quelle: „Natürliches Entgiften“ von Alexandra Stross)

 

Wie funktioniert das?

In ein maximal 38 Grad Celsius warmes Vollbad gibst du etwa 3 Esslöffel des Badesalzes. Zum basischen Badezusatz kannst du auch noch ein paar Topfen (5 – 10) deines Lieblingsduftes in Form von naturreinen ätherischen Ölen ins Badewasser geben. Für noch mehr Entspannung würde ich dir ein Lavendel- oder Melissen Öl empfehlen. 

 

Jetzt heißt es nur noch genießen – mindestens 40 Minuten solltest du dir dafür Zeit nehmen, da der osmotische Zug erst richtig zur Wirkung kommen muss. Je mehr Zeit du deinem Körper schenkst, umso mehr Schlacken kann er ausscheiden und umso tiefere Gewebeschichten (bis hin zu deinen Organen) werden entsäuert. Mehr als 2 Stunden brauchst du allerdings nicht in der Wanne verbringen, da ist es besser, mehrmals die Woche ein Basenbad zu nehmen.

 

Soforthilfe – nicht nur bei Grippe und Co

Diese Art des Entsäuerns kann man eigentlich immer machen!
Durch die Hektik im Alltag entsteht eine Menge Stress, was wiederum zur Übersäuerung im Körper führt.

Besonders empfehlenswert ist ein Basenbad auch dann, wenn man aufgrund von übermäßiger Belastung mit einem Muskelkater rechnet (wie nach einer Trainingseinheit) oder wenn man es beim Feiern ein wenig übertrieben hat…

Auch bei Hauterkrankungen und Wunden unterstützt das Salz die Heilung.

 

 

Weitere Detox – Tipps:

  • einmal pro Woche ein Basenbad genießen
  • viel Wasser trinken
  • regelmäßige körperliche Betätigung
  • täglich an die frische Luft
  • auf eine tiefe Atmung achten
  • basische Körperpflegeprodukte verwenden
  • auf medikamentöse Unterdrückung wichtiger Regulationsreaktionen des Körpers verzichten
  • weniger (bis gar keine) tierische Produkte essen

 

Buchtipp:

„Natürliches Entgiften – Freiheit für Körper, Geist und Seele“
von Alexandra Stross

 

Alkaline bath salt - small effort, great effect

 

The general public thinks with tablets & co you would do something good for the body and support the healing process - but the opposite is the case!

Your detoxification organs such as the kidneys or the liver have to work hard, even though your body needs this energy to get well!

Also your stomach is not happy about the terrible chemical bombs! Often you can notice this immediately by uncomfortable stomach pains, strong flatulence or even by slight nausea.

 

I would like to introduce you to a much better and more effective method of how to deal with it when a flu announces itself and your body wants to "cleanse".

 

The alkaline bath

The basis for an alkaline bath are:

• minerals

• active alkalis

• high quality natural salt

 

I have been using the Jentschura brand products for over a year now, which are easily available on the Internet.

 

What exactly happens:

The slags and toxins stored in the tissue have an acidic pH value, and it is also acidic wherever pain and swelling are present. Here one can interfere with the osmotic pull, the chemical force that pulls the particles where there is less of them.

 

The secret is as simple as effective: if you surround the body with a base, acids are pulled out over the skin.

(Source: "Natürliches Entgiften" by Alexandra Stross)

 

How does it work?

In a maximum of 38 degrees warm bath you give about 3 tablespoons of the bath salt. You can also add a few drops (5 - 10) of your favorite fragrance in form of natural essential oils into the bath water. For even more relaxation I would recommend a lavender or melissa oil.

Now you just have to enjoy - at least for 40 minutes, because the osmotic process takes some time to come into effect. The more time you give your body, the more slag can be excreted and the deeper tissue layers (down to your organs) are deacidified. However, you do not have to spend more than 2 hours in the tub.

 

Emergency aid - not just for flu & co

You can do this kind of deacidification EVERYTIME!

Everyday life creates a lot of stress, which leads to hyperacidity in the body.

I especially recommend an alkaline bath, when you work out hard and you are expecting sore muscles or if you have consumed a little bit too much alcohol…

Also in case of skin diseases and wounds the salt supports the healing.

 

My Detox Tips:

 

• enjoy an alkaline bath once a week

• drink plenty of water

• regular physical activity

• daily fresh air

• proper deep breathing

• use alkaline personal care products

• use as less medicine and tablets as possible

• eat less (or none) animal products

 

Recommended reading:

„Natürliches Entgiften – Freiheit für Körper, Geist und Seele“
von Alexandra Stross

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Chris (Donnerstag, 28 September 2017 13:12)

    Richtig gut! Mach weiter so ❤️